FilMut im Morgenmagazin bei Radio Corax

Wie erkenne ich Alltagsrassismus? Und wenn ich ihn erkenne: Wie reagiere ich dann richtig darauf? Fragen die sich nicht nur Erwachsene stellen, sondern die auch schon die Jüngsten in der Gesellschaft beschäftigen. Ein Projekt nähert sich diesem Themenfeld kreativ an: „Film ab – Mut an!“ nennt es sich. Dieses Projekt gibt sowohl jungen Menschen mit Rassismus-Erfahrungen die Möglichkeit sich mit Alltagsrassismus auseinanderzusetzen aber auch Jugendlichen, die bisher lediglich Beobachter*innen solcher Situationen waren.

http://lokal.radiocorax.de/film-ab-mut-an-zivilcourage-filmisch-umsetzen/

mangoes & bullets

Hier ein Verweis auf die Bildungsmaterialien erstellt von dem Bildungskollektiv glokal e.V.:

mangoes & bullets ist für alle gedacht, die sich mit Rassismus und anderen Herrschaftsverhältnissen beschäftigen wollen und dabei Inspiration für Widerstand und Alternativen suchen. Hier findet Ihr unter anderem Filme, Lieder und Gedichte, aber auch Informationen über Kampagnen und politischen Aktivismus. Diese Materialien stellen Unrechtsverhältnisse aus verschiedenen Perspektiven und auf unterschiedliche Weisen infrage.“

Rassismuskritischer Leitfaden

Der Rassismuskritische Leitfaden (hier als PDF), Herausgegeben von Autor*innen im Rahmen des Projekts Lern- und Erinnerungsort Afrikanisches Viertel (LEO) beim Amt für Weiterbildung und Kultur des Bezirksamtes Mitte von Berlin und Elina Marmer.

Der Leitfaden ist empfehlenswert zur Reflexion bestehender und Erstellung neuer didaktischer Lehr- und Lernmaterialien für die schulische und außerschulische Bildungsarbeit zu Schwarzsein, Afrika und afrikanischer Diaspora.

„Die Erklæriker“ künsterlische Aufarbeitung des Themas Rassismus

Hinter der Gruppe „i,Slam„, stehen junge muslimische Wortkünstler*innen, die in Form von Texten zu aktuellen gesellschaftspolitischen und religiösen Themen Stellung nehmen.
Basierend auf dem Poerty Slam Konzept, werden in kritischen Schreib-Workshops Jugendliche dazu ermächtigt selbst auf die Bühne zu gehen.

Das neu erschienene Video mit der Expertin Tupoka Ogette zum Thema Rassismus im Rahmen der Reihe der „Erklæriker“, eignet sich anschaulich und auflockernd für die Bildungsarbeit.

Erklæriker Folge 1 – Rassismus

Reimagine Belonging

Diese sehr empfehlenswerte HANDREICHUNG zum Thema Identität in der Migrationsgesellschaft enthält Übungen:

– „die einen Einstieg in die Themen Identität/Zugehörigkeit, Migration und Rassismus ermöglichen“

– „die ein Verständnis für die Gewordenheit von Geschichte und Multiperspektivität fördern und
vor diesem Hintergrund zur kritischen Auseinandersetzung anregen“

– „die in den Schulunterricht oder die außerschulische Bildungsarbeit übernommen und
entweder allein für sich stehend oder als ganzes Modul eingebaut werden können“ (Quelle: Handreichung-Reimagine Belonging)

auf der angegebenen Website von Reimagine Belonging finden sich weitere hilfreiche Inhalte die als Materialien für die Bildungsarbeit genutzt werden können.